Kultur- & Eventreisen

Riga

Eine der ältesten Hauptstädte Europas und die Hauptstadt des Jugendstils

Foto: Latvian tourism development agency

Riga ist eine der ältesten europäischen Hauptstädte und ist seit seiner Gründung die größte Stadt im Baltikum. Die heutige Hauptstadt von Lettland war im Mittelalter einer der bedeutendsten Häfen im östlichen Teil der Ostsee und gehörte der Hanse an. Mit der Hanse blühten Handel und Gewerbe auf und die Stadt entwickelte sich zu einem wichtigen Handels-und Kulturzentrum im Baltikum. Der Reichtum der mittelalterlichen Handelsmetropole ist auch heute noch in den schmalen Gassen der Altstadt spürbar. Die Altstadt ist ein Meisterwerk des Städtebaus. Sie verfügt über einzigartige mittelalterliche Baudenkmäler, wie den im 13. Jahrhundert erbauten Rigaer Dom, die im Stil der Backsteingotik errichtete Petrikirche und die Jakobskathedrale, den Sitz des römisch-katholischen Kardinals. Sehenswert sind auch die Kirche des Hl. Georgs, die als Schloss des Weißen Steines bezeichnet wird, die Synagoge der Altstadt, der Heiligen-Geist-Konventhof, das Dannensternhaus, die drei alten Häuser “Tris brali” (Drei Brüder) und das Rigaer Schloss.
Aber Riga ist auch bekannt für seine Jugendstilarchitektur. Im Zentrum von Riga sind rund 40 % der Gebäude im Jugendstil erbaut worden. Mit Recht wird Riga daher die Hauptstadt des Jugendstils genannt. Um diese einzigartigen Baudenkmäler zu erhalten wurde das historische Zentrum von Riga in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
Heute findet der Besucher im historischen Zentrum zahlreiche gemütlichen Hotels, Restaurants und Cafes sowie beschauliche Orte zum Verweilen. Lassen Sie sich von dieser einzigartigen Stadt verzaubern.

Unser Programmvorschlag:  

Mindestteilnehmer 20 Personen 


Tag 1 – Anreisetag und erste Eindrücke von der Stadt

Anreise in Riga per Flug.
Empfang am Flughafen durch Ihre deutsch-sprachige Aufenthaltsbetreuung und Bustransfer zum Hotel in Riga.
Check-in und Zimmerbezug.
Geführter Stadtrundgang durch die Altstadt von Riga. Sie besichtigen u.a. die St. Peterskirche, den Dom, Schwedentor, das Schwarzhäupterhaus, das Parlament und die alte Rigaer Burg.
Im Anschluss Stadtrundfahrt im Bus, vorbei an weiteren Sehenswürdigkeiten wie Bastionsberg, Pulverturm, Kunstmuseum, Freiheitsdenkmal, Ensemble der Jugendstilgebäude, lettische Universität, Opernhaus und die Ufer der Daugava mit ihren Brücken und dem in der Stadt liegenden Passagierhafen.
Auf Wunsch Abendessen im Hotel oder in einem Restaurant in der Altstadt.   


Tag 2 – Ausflug zum Barockschloss Rundale

Nach dem Frühstück Ausflug zum Schloss Rundale, dem berühmtesten Barockschloss des Baltikums, auch „Versailles des Baltikums“ genannt. Das Schloss wurde im 18 Jh. vom berühmten Architekten F.B. Rastrelli als Sommerresidenz des Herzogs von Kurland – Johann Biron erbaut.  Bewundern Sie die reiche Sammlung von Kunstgegenständen, prächtige Galerien, den goldenen Thronsaal und den berühmten Weißen Saal.


Tag 3 – Ausflug nach Sigulda

Nach dem Frühstück Ausflug in das 50 km von Riga entfernte Sigulda, im Tal der Gauja. Die Landschaft ist wegen ihrer Schönheit auch als die „Lettische Schweiz“ bekannt. Besichtigung einer Kreuzritterburg aus dem 13. Jh., des Kropotkin-Schlosses aus dem 19. Jh. in der Umgebung von Sigulda am Flussufer gelegen und Spaziergang zu den Sandsteinhöhlen am alten Ufer des ehemaligen Flussverlaufs. Vom 30m hohen Burgfried der Burg Turaida aus, haben Sie einen schönen Blick auf den „Gottesgarten“. Besuch des Geschichtsmuseums und des Skulpturenparks, welcher der lettischen Folklore (Volksliedern) gewidmet ist.


Tag 4 – Abschied von Riga

Nach dem Frühstück im Hotel Check-out.
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

 

Dieses Angebot anfordern